Sonntag, 16. Juli 2017

Sonntagstalk am 16. Juli 2017

Gekauft


Aaaalso. Ich gestehe. Das war so einiges in den letzten 2 Wochen.
Vor allem ist letzte Woche endlich die Bestellung der Lycra-Shapelines angekommen. Der Stoff sieht Klasse aus! Er eignet sich super für Sporthosen, Hoodies oder eben Badesachen.
Ich werde mir auf jeden Fall eine Laufhose machen.
Für den besten Grillmeister der Welt gab es schon ein Muscle-Shirt Anton. Ich bin gespannt, was er sagen wird, wie es sich trägt.

Lycra Shapelines von Mamasliebchen


Außerdem habe ich bei den Rotznasen & Zuckerschnuten rote Wäschespitze für meine Schöne Bluse gekauft. Naja und dann bin ich über herrlich weichen Double Gauze mit Ankern drauf gestoßen. Und über ein 90 cm Reststück total schönen taupe-farbenen Jersey mit weißen Punkten drauf. Musste alles mit, ist klar, oder?



Da ich aus dem Anker-double Gauze gleich eine Sara nähen will, habe ich mal schnell das Schnittmuster von Pattydoo erworben.
In einer Nähgruppe bin ich gerade über ein Wickelrock-Schnittmuster gestoßen, dass gleichzeitig eine Hose für unten drunter enthält. Das finde ich super, da ich da doch immer ein paar Probleme mit sich aufscheuernden  Oberschenkeln habe. Also hab ich das auch mal in den Warenkorb hüpfen lassen. Was mir ja richtig gut gefällt, ist, dass es drei Passformen gibt, für Skinny Woman für Classic Woman und für More Woman. Klasse! Und noch mehr toll: im Schnittmuster PDF kann man sich nur die Größen, die man braucht, einblenden lassen. Damit wird das Ganze deutlich übersichtlicher und man spart Tinte. Da hat jemand richtig gut mitgedacht! Ob ich den Rock genauso nähe, weiß ich noch nicht, da ich gerade Röcke eigentlich nicht so sehr mag, aber die Idee  mit der Hose drunter gefällt mir gut und ich wollte halt wissen, wie das geht.

Achja, und ich hab jetzt endlich auch Rosa P. "Näh Dir Dein Kleid" hier liegen. Ich habe in letzter Zeit so viele schöne Kleider gesehen, die auf Schnittmuster aus dem Buch beruhen, dass ich es unbedingt haben musste.


Genäht

Eigentlich sogar recht viel, aber letzte Woche konnte ich es noch nicht zeigen, da es zum Großteil für den besten Grillmeister der Welt war, der diese Woche Geburtstag hatte. Schon lange lag er mir mit einer Grillschürze in den Ohren. Als es bei den Rotznasen und Zuckerschnutzen sehr coolen Baumwollstoff mit Piratenmotiven gab, stand der Plan. Dazu gab es noch einen Ofenhandschuh, weil ich vom Stoff noch einen schönen Rest übrig hatte.

Küchenschürze im Piratendesign

Wie oben schon geschrieben, habe ich ihm außerdem ein Muscle Shirt für den Sport genäht. Lycra ist ganz schön flutschig, und ich habe zum ersten Mal mit einem Stoffstreifen versäumt. Das hat mit vielen vielen Stecknadeln auch recht gut geklappt.

Und schließlich auch noch eine Mr Big Unterbuxe aus meinem geliebten Möööv von Nautistore. Die steht dem besten Grillmeister der Welt ganz hervorragend. Und nein, davon wird es hier kein Foto geben. Alles meins!

Außerdem habe ich gestern und heute meine erste Sara genäht. Verwendet habe ich dafür den oben erwähnten Double Gauze. Schön ist sie geworden und schon beim Probetragen habe ich mich verliebt. Kann jetzt bitte endlich mal Sommer werden?



Entdeckt


Geht es Euch auch so? Momentan erscheinen ja quasi täglich neue Schnittmuster. Und eins schöner als das andere, so dass man gar nicht so richtig weiß, womit man anfangen soll.

In letzter Zeit wurde z.B. die Yenna von Kreativhund ziemlich oft gezeigt. Die Ergebnisse sind ehrlicher Weise recht unterschiedlich, es gibt richtige tolle Beispiele und manche, die mir nicht so gut gefallen. Trotzdem reizt es mich irgendwie. Kommt also mal auf die Liste :-)

Definitiv nähen werden ich den Rock Frau Sinnlich von Jojolino. Nicht nur, dass der Rock toll aussieht, ich finde auch die Idee dahinter ganz Klasse. "Was liegt da näher, als als Schnittdesigner ein Kleidungsstück zu entwerfen, dass dünnen Frauen Kurven zaubert und curvy ladies gekonnt in Szene setzt? und der zusätzlich noch das ein oder andere Extrakilo versteckt und gewichtsschwankungen luft lässt (die ja nunmal ganz natürlich sidn in einem gewissen maß)!" schreibt Johanna dazu auf ihrem Blog. Wieder einmal habe ich eine ganz tolle Version bei Frau Feierabend entdeckt - sieht das nicht großartig aus? Ich brauche jetzt nur noch den passenden Stoff dafür - der darf wohl etwas fester sein, aber doch dehnbar.

Gedacht


Ich bin eine echte Nähschnecke. Für die Sara hab ich allein für's Nähen 3h gebraucht. Und dabei sind das nur 2 Stoffstücke, die man zusammen näht - an den Schultern und an den Seiten. Natürlich hab ich vorher noch die Stoffstücke versäubert, der Stoff fusselte ganz schön. Wirklich gedauert hat das versäubern. Das habe ich zum ersten Mal "auf die feine Art" gemacht, so wie es Ina von Pattydoo in ihrem Video zeigt. Da war viel bügeln und stecken notwendig - das kostet viel Zeit und 2 Nähte habe ich noch mal aufgemacht. Aber irgendwie entspannt es mich auch enorm, ich kann so richtig schön versinken. Und ich will mich da auch gar nicht stressen. Was heute nicht fertig wird, wird morgen fertig - oder übermorgen.

Wie geht es Euch beim Nähen? Gehört Ihr auch zu den Nähschnecken oder fragt Ihr Euch, wie man für so ein paar Nähte so lange brauchen kann? Was ist Euch wichtig?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen