Sonntag, 22. Oktober 2017

Sonntagstalk am 22. Oktober 2017

Hi Ihr Lieben, ich habe eine Weile keinen Sonntagspost veröffentlicht. Ihr kennt das vermutlich, die Wochen nach dem Urlaub sind im Job gern besonders stressig, ich war viel unterwegs und nähtechnisch ist nicht so richtig viel passiert, als das ich jede Woche hätte berichten können. Aber nun hat sich ein bisschen was angesammelt und ich will ja zumindest mal Laut geben. Nicht, dass Ihr denkt, ich wäre schon wieder im Urlaub!

Burda Style


Genäht

Ok, also was hab ich denn nun genäht?
Wenn Ihr mir auf Instagram folgt, habt Ihr vielleicht mein Utensilo gesehen, dass ich mir für meinen Nachttisch genäht habe und in dem meine ganzen Cremes verschwunden sind. Zugegeben, das sind nicht wenige, was aber vor allem auch dran liegt, dass ich noch Urlaubsgrößen aufbrauche. Aber es sah inzwischen so chaotisch aus, dass ich was dagegen tun musste.
Das Schnittmuster für das Utensilo stammt von Pattydoo und ist schnell genäht - wenn man nicht gerade so wie ich die Wendeöffnung vergisst und daher die Naht mit der man Innen- und Außenteil zusammen bringt sage und schreibe 3 (drei!) Mal wieder auftrennt...

Utensilo von Pattydoo


Außerdem beteilige ich mich gerade an einem Probenähen für einen Schal. Ich fürchte, da darf ich Euch noch nichts zeigen, aber ich glaube, es wird hübsch - also "stay tuned!".

Und dann habe ich gestern mit dem Rock "Frau Sinnlich" von Jojolino begonnen, der hoffentlich heute fertig wird.

Und was steht als nächstes auf dem Programm?
Ich hatte ja im Sommer schon angekündigt, mich ab Herbst endlich auf das Nähen aus Zeitschriften, vornehmlich aus der Burda, zu konzentrieren. Nun geht es endlich los.
In der aktuellen Burda ist ein tolles Wasserfallshirt mit Knoten am Ausschnitt enthalten, das will ich unbedingt nähen. Als Stoff habe ich sehr dünnen gepunkteten Jersey in braun ausgewählt.
Als nächstes steht dann endlich das Titelkleid aus der August-Ausgabe auf dem Programm. Ich gestehe, da habe ich ordentlich Respekt vor, das ist ja schließlich Level 3!
Und danach schauen wir mal, vielleicht ein Cardigan für den Winter? Die Mary aus grauem Seidenjersey steht noch aus oder die Strickjacke Minna von Fadenkäfer aus einem schönen weinrotem Strick.

Gekauft

Stoffkauftechnisch war ich äußerst brav, im Oktober habe ich noch nichts gekauft - es steht wirklich erst einmal Nähen und Stoffabbau auf dem Programm!

Aber Nähzeitschriften sind schon wieder in paar eingezogen. An denen komme ich einfach nicht vorbei. Und es gibt eigentlich nichts schöneres als Sonntags gemütlich mit einem Kaffee in den neuesten Zeitschriften stöbern, Pläne zu machen und auf anderen Nähblogs zu stöbern.

Uuuuund, ich habe mir endlich Labels für meine genähten Schmuckstücke bestellt. Gleich verschiedene Sorten, damit ich alle mal ausprobieren kann. Die kamen diese Woche an und wurden schon ganz viel gestreichelt. Wenn ich sie durchgetestet haben, wird einen Blogpost geben, wo ich mehr erzähle, wo ich sie her hab, wie teuer sie waren und natürlich wie sie sich verarbeiten lassen.

Labels von Dortex


Entdeckt

Pattydoo hat eine Softshelljacke veröffentlich, die mich ja auch sehr reizt. Aber ich fürchte, für den Herbst bin ich etwas spät dran, ich werde eher bald einen Wintermantel brauchen. Also wohl eher etwas für das Frühjahr. Hat den Vorteil, dass ich mir jetzt nicht auch noch drei Meter Softshell kaufen muss.

Bei Arte gibt es derzeit eine tolle Serie über die Stoffherstellung in anderen Ländern. Ich habe fast alle Folgen während des Nähens gesehen und kann sie nur empfehlen. Sie sind alle etwas anders, besonders gut hat mir der Bericht Laos gefallen, aber auch die Sticker in Indien fand ich sehr beeindruckend!

Hoodies gibt es wie Sand am Meer, ich habe auch schon zwei genäht und vor allem meine Nelly gefällt mir richtig gut. Jetzt gibt es von DREI EMS eine etwas ausgefallenere Variante mit 3 Knöpfen am Kragen. Die könnte ich mir noch mal vorstellen zu nähen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen